Wenn Sie nach ‚Äědigital Leadership‚Äú suchen, finden Sie unz√§hlige sinnige und unsinnige Definitionen. Doch es kann nur eine geben:

Digital Leadership ‚Äď Eine Definition¬†

Digital Leadership beschreibt die F√§higkeiten und das Vorgehen von F√ľhrungskr√§ften aller Hierarchieebenen,

mittels digitaler Technologien

1. die Angebote des eigenen Unternehmens zukunftsfähig zu machen

2. auch damit neue Angebote zu erschaffen (innovativ und/oder disruptiv) sowie

3. die F√ľhrung des gesamten Unternehmens, von der Mitarbeiterf√ľhrung bis hin zur Integration von Gesch√§ftspartnern und Kunden,

durch digitale Technologien zu unterst√ľtzten oder gar komplett neu zu erschaffen. (Axel Rittershaus)

Damit geht “digital Leadership” weit dar√ľber hinaus, dem CEO einen Twitter-Account einzurichten, einen Chatbot auf der Website anzubieten oder statt einer Fax-Nummer einen Firmen-WhatsApp-Account auf die Visitenkarte zu drucken.

Es geh√∂ren vielmehr auch moderne F√ľhrungskulturen, wie beispielsweise die coachende F√ľhrung, Nutzung agiler Zielsetzungssysteme wie OKRs oder die Einrichtung von Innovationsteams.

Was zeichnet einen¬†digital Leader¬†(als F√ľhrungskraft) aus?

Ob man ein digital Leader als F√ľhrungskraft ist oder nicht, h√§ngt nicht vom eigenen Titel oder der Hiearchiestufe ab.

Es ist eine Haltung, eine Einstellung, eine Kulturfrage. Daher kann ein 23-Jähriger genauso gut als digital Leader herausragen, wie eine 57-Jährige!

Wichtige Kompetenzen f√ľr eine soche F√ľhrungskraft sind:

  • Ein digital Leader f√ľhrt seinen Bereich aktiv in die digitale Transformation, begleitet bei Ver√§nderungsprozessen und ist dazu in der Lage, die Chancen und Risiken der Technologien verst√§ndlich zu kommunizeren.
  • Ein digital Leader zeigt eine wesentlich gr√∂√üere Flexibilit√§t, agiert bei sich ver√§ndernden Situationen statt abzuwarten, ist entscheidungsstark – selbst wenn die Situation unklar ist oder Informationen fehlen. Denn in digitalen Transformationsprozesse kann nie alles vorhergesehen werden. Dazu ist die Welt zu dynamisch und dazu √§ndern sich auch Technologien zu schnell. Daher ist Flexibilit√§t eine Grundvoraussetzung.
  • Sich mit modernen Technologien auszukennen ist selbstredend eine Notwendigkeit. Wobei es nicht bedeutet, dass man auf allen Plattformen pr√§sent und aktiv ist. Es geht vielmehr um das Verst√§ndnis und die Bereitschaft auf Experten zu h√∂ren, die in den jeweiligen Technologien mehr Wissen und Erfahrung haben (das geht von der Nutzung sozialer Medien bis zum Einsatz von k√ľnstlicher Intelligenz).
  • Und man weiss, wie man innerhalb von Unternehmen agieren muss, um Interessen durchzusetzen, Budgets zu gewinnen und √Ąngste zu reduzieren.

Sie sehen, das ist keine triviale Arbeitsplatzbeschreibung. Deswegen sind echte digital Leader auch so selten.

Digital Leadership im Aufbau
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Die wichtigsten Handlungsbereiche f√ľr digital Leadership in Unternehmen

Um “digital Leadership” in Unternehmen wirklich zu leben, gibt es drei Bereiche, um die man sich prim√§r k√ľmmern muss:

  1. F√§higkeiten der F√ľhrungskr√§fte: Kennen die F√ľhrungskr√§fte und Entscheider die M√∂glichkeiten, Chancen und Risiken neuester Technologien und verstehen diese? Oder nutzen sie diese gar aktiv und k√∂nnen damit auch eigene Erfahrungen in Projekte einflie√üen lassen?
  2. Gesch√§ftsmodelle: Werden bestehende Gesch√§ftsmodelle, insbesondere die cash-cows, st√§ndig daraufhin √ľberpr√ľft, ob sie durch neue Technologien verbessert werden k√∂nnen? Oder die Gefahr besteht, dass neue Technologien die cash-cow gef√§hrden oder gar obsolet machen? Oder k√∂nnen ganz neue Gesch√§ftschancen umgesetzt werden, die ohne Technologie unm√∂glich, nicht lukrativ oder zu teuer w√§ren?
  3. Modernes Management/moderne Unternehmenskultur: Werden moderne Technologien (z.B. Slack, Trello, Asana) und moderne Managementmethoden (z.B. OKRs oder agile Methoden) genutzt? Und zwar 1.) bei der F√ľhrung der eigenen Mitarbeiter, 2.) bei der Kooperation mit Gesch√§ftspartnern und 3.) in der Interaktion mit Kunden?

Betrachten Sie diese drei Bereiche und w√§hlen Sie f√ľr Ihr Unternehmen den Bereich aus, der das meiste Entwicklungspotential f√ľr digital Leadership bei Ihnen hat – und fangen Sie einfach an.

Falls Sie Unterst√ľtzung oder Begleitung bei der Entwicklung des digital Leaderships in Ihrem Unternehmen suchen, kommen Sie bitte einfach auf uns zu: Kontakt zu uns

0
Share This