Aktuelle Seminarangebote

Das Grundprinzip unserer Seminare und Workshops

Hinderliche Verhaltensweisen von FührungskräftenJegliche Fortbildungsmaßnahme dient dazu, die Mitarbeiter darin zu unterstützen,

  • ihre Fähigkeiten zu entwickeln,
  • diese bestmöglich einzusetzen
  • und all dies aus ganz eigenem Interesse und persönlicher Motivation zu tun.

Dann wird diese Fortbildungs- oder Entwicklungsmaßnahme auch dazu führen, dass das Unternehmen davon nachhaltig profitiert.

Das ist unser Anspruch an jede Schulung und an jeden Workshop.

Axel Rittershaus bei VortragVorträge

Mit kunden- und veranstaltungsspezifischen Vorträgen

  • begeistert,
  • inspiriert und
  • rüttelt Axel Rittershaus auf.

Die Vorträge sind kein Bla-bla, sondern bringen die Dinge auf den Punkt, um mit konkreten Beispielen und Möglichkeiten die Zuhörer zum Handeln zu animieren.

Jede Schulungsmaßnahme ist einzigartig

Schulungen müssen ein klares Ziel haben und dürfen nicht als Placebo oder Motivationsmaßnahme mißbraucht werden.

Daher besprechen wir jede Schulungsmaßnahme individuell mit unseren Kunden, um herauszufinden, was am Ende der Maßnahme erreicht werden soll.

Dazu führen wir mehrere Gespräche sowohl mit HR/Personal als auch mit den fachlich Vorgesetzten der zu schulenden Teilnehmergruppen – denn diese können uns genau die Praxissituationen schildern, die durch die Schulungen verbessert werden sollen.

Fokussierung zahlt sich aus: Unsere Spezialisierung auf IT-Branche, Ingenieure und Handel?

1. Hoher Praxisanteil

Die von uns durchgeführten Seminare bestehen zu einem Großteil aus Praxiselementen. Das können

  • Simulationen,
  • Übungen,
  • Einzel- oder Gruppenaufgaben sein,

die sich mit den Seminarzielen und deren Transfer in die Praxis auseinandersetzen. Diese Praxiselemente müssen exakt auf die später zu erwartenden reale Umgebung der Teilnehmer zugeschnitten sein.

Praxiselemente unserer Schulungen sind üblicherweise so nah an der Realität, dass folgendes Zitat einer Teilnehmerin typisch ist:

Bei den für die Gesprächssimulationen genutzten Beispielen habe ich mich permanent gefragt, ob Axel (Rittershaus) eigentlich im Vorfeld einen Tag mit Kollegen von mir unterwegs war. Ich habe mich sofort in meinen Alltag versetzt gefühlt – und unglaublich viel gelernt, was ich sofort einsetzen kann.

Wir halten nichts davon, beispielsweise die Simulation einen Krisengesprächs mit einem Kunden am Beispiel eines Vereins durchzuführen. Idealerweise fühlt sich der Teilnehmer während einer Simulation genauso, wie wenn er ein reales Gespräch führen würde.[/vc_column_text][vc_column_text]

2. Glaubwürdigkeit

Axel Rittershaus hat 15 Jahre lang selbst sämtliche Bereiche in der IT erlebt – er hat selbst

  • programmiert,
  • Projekte geleitet,
  • Aufträge akquiriert,
  • Kunden beraten,
  • Software präsentiert und verkauft
  • sowie Mitarbeiter in der IT geführt.

Jeder IT-Mitarbeiter – vom CIO bis hin zum Berater oder Entwickler – kann sofort einen Draht zu ihm aufbauen. Gerade analytisch und technisch orientierte Mitarbeiter sind teilweise skeptisch, wenn es um Soft Skills geht. Wenn aber „einer der ihren“ zeigt, welche Wirkung diese haben, nehmen sie diese Themen sehr offen an.

Die Retailbranche betreut Axel Rittershaus seit Anbeginn seiner Coaching- und Trainingstätigkeit und bietet basierend auf dieser Erfahrung in der Arbeit mit Führungskräften der globalen Top 5-Retail Unternehmen ebenfalls einzigartig fokussierte Seminare an. Mitarbeiter aus dem Retailumfeld erkennen diese Erfahrung an und die vielen Beispiele und realen Fälle, die Axel Rittershaus aus der Retailbranche zur Illustration der Seminarinhalte einbringen kann, sorgen für eine sofortige Identifikation der Teilnehmer mit den Inhalten.

3. Kundenspezifische Anpassungen

Da alle Schulungen intern bei unsern Kunden durchgeführt werden, passen wir die Inhalte auf den aktuell gegebenen Bedarf der Kunden an. Unser Portfolio an Inhaltsbestandteilen ermöglicht es uns, mit einem sehr überschaubaren Anpassungsaufwand 100% individuelle Schulungen durchzuführen,.

Firmenspezifischen Führungsprinzipien oder spezielle Organisationsvorgaben werden immer berücksichtigt.

4. Nachhaltigkeit

Um die normale Vergessensrate von 80% binnen weniger Tage zu verhindern, vereinbaren wir mit unseren Kunden Nachhaltigkeitskonzepte, die wirken. Das kann z.B. die Kombination von Workshops, Seminaren und Nachfassaktionen sein.

Besonders effektiv und beliebt sind Follow up-Telefonate mit den Teilnehmern in 4 – 8-wöchigem Abstand. Damit steigern wir die Umsetzungsquote im Gegensatz zu den üblichen „Was-ich-alles-nach-dem-Seminar-ändern-will-und-im-Alltag-dann-doch-vergesse“-Maßnahmen erheblich.

Ein Beispiel für nachhaltige Programme kann wie folgt aussehen:

Nachhaltiges-Entwicklungsprogramm

Mehrsprachigkeit

All unsere Seminare, Workshops und Vorträge werden sowohl auf Deutsch als auch Englisch durchgeführt.

Share This