0711 50620996 info@targetter.de

Was bedeutet Feedforward (Coaching, Führung)?

4. November 2019
Was bedeutet Feedforward

Kennen Sie die Feedforward-Methode?

Feedback kennen Sie sicherlich, aber was soll Feedforward bedeuten?

Marshall Goldsmith, Autor beispielsweise des genialen Buches „Was Sie hierher gebracht hat, wird Sie nicht weiterbringen“, coacht seit Jahrzehnten nur die erfolgreichsten CEOs der Welt. Er arbeitet mit Führungskräften, die schon unglaublich viel erreicht haben – aber noch erfolgreicher wären, wenn sie ein oder zwei eher destruktive Verhaltensweisen ablegen würden.

Wie Sie sich vorstellen können, sind sehr erfolgreiche Menschen oft auch sehr von sich überzeugt. Sie sind davon überzeugt, dass ihr Erfolg gerade deswegen eintritt, weil sie so sind, wie sie sind.

Diesen Erfolgsmenschen nun Feedback zu geben und ihnen beispielsweise zu sagen, dass sie ihren Mitarbeitern immer ins Wort fallen und nicht wirklich zuhören, wird oft nicht viel bringen.

Denn selbst wenn der CEO Selbstreflexion betreibt und zur Erkenntnis kommt, dass vielleicht ein Funken Wahrheit an der Sache dran ist, wird er sein Verhalten nicht so einfach ändern können.

Wer über 30 Jahre hinweg sein individuelles Führungsverhalten entwickelt hat, kann das nicht auf Knopfdruck abschalten.

Oder können Sie von heute auf morgen Ihre Zähne mit der anderen Hand putzen?

Sehen Sie? Das ist das Problem.

Goldsmith erkannte, dass mit Feedback alleine gerade bei Top-Führungskräften nicht viel zu erreichen ist. Wenn Feedback nicht zu Handlungen wird, verändert sich nichts. Das gilt übrigens für jeden, nicht nur Führungskräfte…

 

Feedforward statt Feedback

Ausgehend davon entwickelte er eine Methode, die das gesamte Umfeld dieses CEOs mit einbezieht und nannte sie „Marshall Goldsmith Stakeholder Centered Coaching“. Falls Sie an der Methode interessiert sind, melden Sie sich gerne bei mir (Kontakt zu Axel Rittershaus) – ich bin von Marshall Goldsmith zertifiziert und kann Ihnen einen detaillierten Einblick geben, wie dieses Führungskräfte-Coaching abläuft.

Ein elementarer Baustein darin ist es, die Erkenntnis über ein schlechtes Verhalten in ein neues Verhalten umzuwandeln.

Jetzt kommt Feedforward ins Spiel.

Bleiben wir beim CEO, der seinen Mitarbeitern nicht zuhört und sie immer unterbricht.

Wenn die Führungskraft erkannt hat, dass sie dieses Verhalten verbessern sollte, dann macht sie folgendes.

 

Die Feedforward Vorgehensweise (Schritt für Schritt)

  1. Sie überlegt sich zwei Maßnahmen, die sie umsetzen will, um (beispielsweise) ein besserer Zuhörer zu werden.
  2. Sie wählt einige Personen aus, mit denen sie eng zusammenarbeitet und die täglich mit ihr zu tun haben. Denn diese Menschen werden ihr Verhalten ständig am eigenen Leib erfahren.
  3. Sie spricht diese Personen einzeln an und sagt: „Lieber …., ich habe erkannt, dass ich meinen Mitarbeitern und damit auch Ihnen ständig ins Wort falle und nicht richtig zuhöre. Das möchte ich ändern. Ich habe mir nun überlegt, … und … zu tun. Haben Sie noch eine weitere Idee?“
  4. Dann hört sie zu und was auch immer als Anregung kommt, wird ohne Kommentar oder Rechtfertigung entgegengenommen.
  5. Dann sagt sie als am Ende „Vielen Dank. Ich werde nun daran arbeiten und in den nächsten Monaten werde ich einmal monatlich auf Sie zukommen und Sie fragen, wie ich mich hinsichtlich des Zuhörens mache. Falls Ihnen zwischendurch etwas einfällt oder auffällt, dann weisen Sie mich bitte darauf hin. Denn es ist mir wirklich wichtig

Und das war es!

Zumindest mit diesem ersten Gespräch.

Dann gilt es, die Maßnahmen umzusetzen und jeden Monat die ausgewählten Personen erneut anzusprechen.

Diese Einzelgespräche dauern 5 – 10 Minuten – so viel Zeit kann jeder investieren.

Feedforward im Coaching von Führungskräften

Mit dieser Methode liegt das Coaching dieses CEOs plötzlich nicht nur auf den Schultern des Coaches, sondern die Mitarbeiter des Führungskraft werden in die Veränderung mit einbezogen.

Dies sorgt dafür, dass der CEO wesentlich öfter und vor allem zeitnaher Rückmeldungen bekommt und schneller erkennt, ob er auf dem richtigen Weg ist oder nicht.

Daher gehört Feedforward insbesondere beim Coaching zur Veränderung von Verhaltensweisen für Führungskräfte zu den wichtigsten Methoden.

Es gibt noch ein paar Details zu beachten, die ich hier nicht ausführlich darstellen kann. Diese Feedforward-Erfolgsrezepte können Sie in meinem kostenlosen Feedforward-Online-Training sehen.

Wie gut wirkt Feedforward?

Feedforward funktioniert als Methode dann sehr effektiv, wenn der CEO wirklich etwas an seinem Verhalten ändern will und mindestens fünf Personen anspricht, die ständig mit ihm zu tun haben. Wenn er zu diesen ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat, das es den Mitarbeitern ermöglicht, ihm ganz ehrlich ihre Beobachtungen zu seiner Verhaltensveränderung zu schildern – dann kann es klappen.

Sowohl der CEO als auch die Mitarbeiter sollten etwas Ausdauer mitbringen. Doch selbst schwierigste, destruktive Verhaltensweisen lassen sich durch Feedforward innerhalb von sechs Monaten deutlich zum Positiven verändern.

Wenn der Wille da ist!

Feedforward erfordert Ausdauer der Führungskraft

Ausdauer ist notwendig – lohnt sich aber auch sehr

Der positive Nebeneffekt ist eine verbesserte und offenere Unternehmenskultur und Fehlerkultur.

Sehr oft ist zu beobachten, dass die Personen, die von der Führungskraft um Mithilfe gebeten wurden, die Methode kurze Zeit später für sich selbst ebenfalls anwenden – weil sie sehen, wie sie ihrer Führungskraft geholfen hat.

Meine Erfahrungen als Executive Coach mit der Feedforward-Coaching-Methode sind jedenfalls exzellent!

Gutschein für Online-Training

Falls Sie die Methode einmal selbst anwenden wollen, dann schenke ich Ihnen hiermit einen €20-Gutschein.

Damit können Sie mein Feedforward-Online-Training kostenlos besuchen. Mit der dort enthaltenen Schritt-für-Schritt-Anleitung werden Sie Feedforward ganz einfach selbst anwenden. Die Methode funktioniert übrigens nicht nur bei CEOs ;), sondern auf allen Führungsebenen.

Weitere Führungs-Impulse für Sie…

Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz

Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz

Was versteht man unter mentaler Gesundheit im Allgemeinen? Sucht man im Internet nach dem Begriff der mentalen Gesundheit, dann findet man meistens die Definition: "Psychische oder mentale Gesundheit bedeutet, dass es keine psychischen Erkrankungen gibt." Na toll. Das...

mehr lesen
Kündigungsgespräche – niemals am Freitag!

Kündigungsgespräche – niemals am Freitag!

Kündigungsgespräche - kaum eine Führungskraft führt sie gerne. Aber sie gehören zu den Aufgaben einer Führungskraft dazu.  Neben der Form, den Inhalten und dem Umgang mit den Reaktionen der Gekündigten stellt sich einer Führungskraft auch die Frage: An welchem Tag...

mehr lesen
Konsequente Besprechungshygiene statt Meetingterror

Konsequente Besprechungshygiene statt Meetingterror

Verbringen Sie Stunden in Besprechungen, die Sie als Zeitverschwendung empfinden? Sind Sie frustriert über den Mangel an Produktivität und Ergebnissen? Müssen Sie für einfachste Absprachen, die Sie "früher" in 5 Minuten erledigt hätten, heute eine 30-minütige Teams-...

mehr lesen
Führung in Teilzeit – Studienergebnisse 2022

Führung in Teilzeit – Studienergebnisse 2022

Führung in Teilzeit - Studienergebnisse 2022 Im Juni/Juli 2022 führten wir unter ca. 3.000 Empfängern unseres Newsletters eine Umfrage zur Akzeptanz der Führung in Teilzeit durch. Die Ergebnisse waren überraschend deutlich und beeindruckend positiv. Sie sagen unter...

mehr lesen
Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz

Mentale Gesundheit am Arbeitsplatz

Was versteht man unter mentaler Gesundheit im Allgemeinen? Sucht man im Internet nach dem Begriff der mentalen Gesundheit, dann findet man meistens die Definition: "Psychische oder mentale Gesundheit bedeutet, dass es keine psychischen Erkrankungen gibt." Na toll. Das...

mehr lesen
Kündigungsgespräche – niemals am Freitag!

Kündigungsgespräche – niemals am Freitag!

Kündigungsgespräche - kaum eine Führungskraft führt sie gerne. Aber sie gehören zu den Aufgaben einer Führungskraft dazu.  Neben der Form, den Inhalten und dem Umgang mit den Reaktionen der Gekündigten stellt sich einer Führungskraft auch die Frage: An welchem Tag...

mehr lesen
Konsequente Besprechungshygiene statt Meetingterror

Konsequente Besprechungshygiene statt Meetingterror

Verbringen Sie Stunden in Besprechungen, die Sie als Zeitverschwendung empfinden? Sind Sie frustriert über den Mangel an Produktivität und Ergebnissen? Müssen Sie für einfachste Absprachen, die Sie "früher" in 5 Minuten erledigt hätten, heute eine 30-minütige Teams-...

mehr lesen

Ihre Vorlagen für perfekte Mitarbeitergespräche (kostenlos)


Bereiten Sie Mitarbeitergespräche optimal vor:
Mit unseren kostenlosen Vorlagen für motivierende, effektive und sinnvolle Mitarbeitergespräche.


9 sofort verwendbare Vorlagen: Jetzt kostenlos herunterladen, beliebig anpassen und nutzen.

Super, vielen Dank für Ihr Interesse. Bitte prüfen Sie gleich Ihr E-Mail-Postfach