Eine zentrale Frage jeder Führungskraft, aber auch viele Teammitglieder ist die nach den Erfolgsfaktoren für erfolgreiche, effektive Teams.

Diese Frage beschäftigte natürlich auch Google und 2015 startete man das Projekt “Aristotle”.

Google’s Projekt Aristotle

Dabei wurde die konkrete Frage gestellt:

Was macht ein Team bei Google effektiv?

Es wurde natürlich zuerst einmal definiert, was eigentlich unter einem Team zu verstehen ist und was “effektiv” bedeutet.

Die Definition eines Teams bei Google lautet:

Eine Gruppe von Personen, deren Arbeit voneinander abhängt
und/oder aufeinander aufbaut, die sich organisieren und Probleme lösen.
Teammitglieder benötigen einander, um Ihre Arbeit erledigen zu können.

Die Frage nach der Effektivität eines Teams wurde durch vier Gruppen beurteilt:

  1. das Management
  2. die Teamleitung
  3. die Teammitglieder selbst
  4. das Arbeitsergebnis (z.B. Vertriebserfolg, Codequalität)

Hier wurden also subjektive Kriterien und harte Fakten zur Bewertung herangezogen.

Natürlich wurde die Studie nicht nur mit 10 Personen durchgeführt, sondern im Google-Stil:

 

Untersuchte Teams

Kriterien pro Team

Erfolgsfaktoren

Die 250 Kriterien, die pro Team untersucht wurden, wurden sowohl über Kennzahlen und erreichte Ziele (hier spielen OKRs natürlich eine sehr große Rolle), aber auch mittels vieler persönlicher Interviews erhoben.

Was macht ein Team erfolgreich? Nicht, was man erwartet!

Selbstverständlich gab es viele Hypothesen, was am Ende herauskommen würde.

Was glauben Sie, was ein Team erfolgreich macht?

Oft vermutet man, dass zu den Erfolgsfaktoren eines Teams unter anderem folgende Punkte gehören:

  • Fachkompetenz
  • Erfahrung
  • Einheitliche Organisationsstruktur
  • “Gleichheit” der Teammitglieder
  • “Verschiedenheit” der Teammitglieder
  • Führungspersönlichkeiten
  • Agilität

Und natürlich fand man Teams, die sehr effektiv waren, bei denen diverse der oben genannten Kriterien zutrafen.

Es gab aber einerseits effektive Teams, bei denen Teammitglieder sehr ähnlich waren, und andererseits Teams, bei denen sehr große Unterschiede existierten.

Fachkompetenz war wichtig, aber es gab auch grandiose Teams, die mit mittelmäßigem Fachwissen erfolgreicher waren, als Teams voller Gurus.

Fünf Erfolgsfaktoren effektiver Teams

Allerdings gab es eindeutige Ergebnisse!

Aber eben Ergebnisse, die man so nicht erwartet hatte.

Es wurden fünf Erfolgsfaktoren identifiziert, die – im Nachhinein betrachtet – recht logisch erscheinen.

Doch dass diese Faktoren für den Teamerfolg wichtiger waren als Fachkompetenz und Co., das hätte niemand erwartet.

In unserem Onlinetraining Teams erfolgreich führen behandeln wir alle Erfolgsfaktoren und helfen sowohl Teammitgliedern als auch Führungskräften dabei, ihre Teams zum Erfolg zu bringen.

 

Nachfolgendes Video zeigt Ihnen die Ergebnisse Google’s Studie zu den Erfolgsfaktoren von Teams:

Was erfolgreiche, effektive Teams also ausmacht sind:

  • Vertrauen im Team, so dass man offen über Fehler (Thema: Fehlerkultur) als auch Schwächen oder Schwierigkeiten reden kann, ohne sich davor zu fürchten, dass man dann vom Team an den Pranger gestellt wird
  • Zuverlässigkeit, so dass jeder im Team genau weiss, dass alle mit vollem Fokus an den Aufgaben arbeiten, die sie übernommen haben und auch jeder rechtzeitig Bescheid gibt, falls er Schwierigkeiten bekommt
  • Struktur und Klarheit, wobei hier ganz klar herausgefunden wurde, dass es nicht die eine, perfekte Organisationsstruktur gibt, die allen anderen überlegen ist, sondern vielmehr Teams sehr unterschiedlich organisiert und strukturiert sein können, aber jeder im Team genau wissen muss, was seine Rolle ist und wie das Team kooperiert, Entscheidungen trifft, Herausforderungen angeht, etc.
  • Sinnhaftigkeit (“Meaning”), so dass jedes Teammitglied einerseits weiss, wofür die eigene Arbeit eigentlich ist und jeder andererseits auch persönlich einen Sinn darin sieht
  • Bedeutung/Wirkung (“Impact”), so dass jeder im Team nicht nur Sinn in seiner unmittelbaren Tätigkeit sieht, sondern darüber hinaus davon überzeugt ist, dass die Arbeit im Team eine Bedeutung, eine Wirkung hat, die über das reine Abarbeiten oder Abschliessen eines Projektes hinaus geht. Im besten Fall sorgt die eigene Arbeit dafür, dass die Welt ein besserer Ort wird (denken Sie nur einmal kurz daran, wie viel Zeit und Energie Menschen – vielleicht auch Sie – für ehrenamtliche Tätigkeiten investieren, weil sie damit eine bedeutende Wirkung erzielen wollen).

 

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Immer dann, wenn ich mit Teams zusammenarbeite – ob jetzt Entwicklungsteam oder Vorstand eines Konzerns – untersuche ich als allererstes die Vertrauensbasis dieses Teams.

Hat ein Team Probleme in der Zusammenarbeit oder in der Performance, liegt in 8 von 10 Fällen ein Mangel an Vertrauen vor.

Diesen adressiere ich dann in einem Workshop und arbeite mit dem Team daran, zuerst einmal die notwendige Vertrauensbasis unter den Teammitgliedern herzustellen.

Sobald das geschieht, wird jeder weitere Schritt erheblich leichter und zuvor diskutierte Probleme lösen sich entweder in Luft auf oder können direkt gelöst werden.

Wenn Sie also jemals in einem Team sind, bei dem die Produktivität und Zusammenarbeit nicht so gut sind, wie sie sein sollte, dann gehen Sie als allererstes immer die Frage nach dem Vertrauen untereinander an. Über andere Themen zu diskutieren, ohne eine Vertrauensbasis zu haben, ist wie das Bauen eines 40-stöckigen Hochhauses am Sandstrand Sankt Peter Ordings. Das Haus wird niemals stabil stehen können und ganz sicher nicht so hoch werden, wie man es geplant hat.

Falls Sie noch mehr über Google’s Studie zu effektiven Teams erfahren möchten, dann finden Sie hier viele (englischsprachige) Infos dazu: Mehr zu Google’s Aristotle Team-Studie

Werden Sie selbst aktiv und bilden Sie sich online zum zertifizierten Teamleiter aus!

Alle Details zum einzigen, 100% online-basierten 10-Wochen-Bootcamp für neue Führungskräfte. Mehr Infos dazu hier:  

Sharing is caring 😀

Wenn Ihnen dieser Führungs-Impuls gefallen hat, dann leiten Sie ihn doch an Freunde, Kollegen, Chefs oder Geschäftspartner weiter. Jeden Montag finden Sie hier neue Impulse und ausführliche Tipps zu den Themen Führung, Mitarbeiterentwicklung, Motivation und Erfolg. Schauen Sie mal wieder rein 😎

Mit einem Knopfdruck auf Xing teilen:

Aktuelle Führungs-Impulse, die anderen Führungskräften gefallen haben

Share This

Online-Training zum "zertifizierten Teamleiter"

Jetzt 10% Rabattgutschein sichern
Nur EUR 538,00 statt EUR 598,00 + MwSt.

Jetzt für unseren TARGETTER Impulse-Newsletter für Führungskräfte registrieren und 10% Rabatt für das Teamleiter BOOTCAMP sichern. Gültig für max. 2 Teilnehmer. 

Bitte prüfen Sie gleich Ihre E-Mails und bestätigen Sie Ihre Adresse. Dann ist der Rabatt gesichert.